Lauftreff Kevelaer

Teures Fitnessstudio oder kostenlose gemeinsam Laufen?

Erfolg ist in unserer Gesellschaft alles! Dies gilt sowohl für die Freizeit als auch für den Beruf. In der Werbung werden uns die verschiedensten Artikel fast ausschließlich mit jungen, sportlichen und gesunden Menschen angeboten.

Wer altert zeigt Schwäche, und er ist damit schon auf der Verliererseite. Fit- und Wellness-Studios erleben einen kräftigen Aufschwung, und sie können sich der Nachfrage kaum erwehren. Man(n) und Frau sind bereit, eine Menge Geld zu bezahlen, um „dazu zu gehören."

Es muss schon etwas besonderes sein, um sich in stickigen, teilweise übervölkerten Studios zu quälen und dabei alle möglichen, neuen und „In"-Sportarten auszuprobieren um damit   dem Geheimnis ewiger Jugend auf den Grund zu kommen.

Zu ewiger Jugend reicht es mit der sportlichen Ertüchtigung nicht, allerdings ist es Tatsache, dass der gut trainierte Sechzigjährige es in der körperlicher Fitneß durchaus mit einem untrainierten Vierzigjährigen aufnehmen kann.

Aber warum viel Geld in Studios ausgeben, wenn man sich in der freien Natur genauso fit halten kann? Eine der naheliegendsten  Möglichkeiten  der sportlichen Ertüchtigung wird dabei weitgehend außer acht gelassen. Schon Emil Zatopek , mehrfacher Olympiasieger vergangener Tage, sagte einmal treffend: Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft! In der Tat wird den meisten- Menschen das Laufen mit in die Wiege gelegt.

Damit wir aber richtig laufen,(schließlich sind wir keine Jäger und Sammler mehr und wir müssen körperlich unserer Zivilisation mit den damit verbundenen Annehmlichkeiten Tribut zollen) ist es wichtig sich die Grundlagen dafür in einem der vielen LAUF-TREFFs zu holen. Es macht Spaß in der freien Natur unter Gleichgesinnten zu joggen In der Gruppe zu laufen motiviert, auch bei schlechtem Wetter oder „wichtigen Gründen" (wer findet keinen Grund wenn er nicht laufen will) trotzdem die wöchentlichen Trainingseinheiten zu absolvieren.

Kostenlos fit anstatt Fitnessstudio


Der LAUF-TREFF Kevelaer bietet allen Interessierten ein kostenloses Training über das gesamte Jahr an. Einsteiger sind in den ersten Wochen   nach   Eröffnung    der Sommerlaufsaison jederzeit willkommen und werden unter fachlicher Anleitung behutsam an die anderen Gruppen herangeführt.

Unter dem Motto „Trimming 130" soll dabei keiner überfordert werden, denn wer sich   überfordert   wird  krank! Natürlich birgt auch das Laufen bei nicht  fachgerechter  Betätigung Gefahren in sich. So sollte jeder Läufer sobald er sicher ist, dass er in Zukunft weiter  laufen   will unbedingt den richtigen Laufschuh auswählen.

Der richtige Laufschuh muss nicht gleich der Teuerste sein — allerdings eignen sich in der Regel Billigangebote vom „Wühltisch" auch nicht für das Joggen. Bei der Wahl des richtigen Schuhs sollte ein Fachgeschäft aufgesucht werden, erfahrene  Läufer des LAUF-TREFFs sind ebenfalls bei der Wahl des richtigen Schuhs behilflich. Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, hat  die  Möglichkeit eine der vergangenen Ausgaben des „Heideflitzers" zu erwerben, worin dieses Thema ausführlicher behandelt wurde.

Anders sieht es bei der Auswahl der Sportbekleidung aus. Die Industrie macht uns Glauben, daß uns nur noch atmungsaktive =Kunstfaser-Bekleidung den richtigen Laufgenuß verschafft. Für diejenigen unter uns, welche   bis   zum   Marathonlauf trainieren, mag dies wohl richtig sein.

Für den „normalen" Freizeitläufer eignet sich —und da spreche ich aus eigener Erfahrung- durchaus saugfähige und preiswerte Baumwollbekleidung. Wichtig ist, daß diese Bekleidung nach dem Lauf möglichst rasch gewechselt wird.